Die Kreiskonferenz 2015

Die regelmäßig alle 4 Jahre stattfindende Kreiskonferenz unseres Kreisverbandes Saalekreis wurde am 05. September 2015 im „Haus Mühlenblick“ in Krosigk durchgeführt.

Nach der Eröffnung der Konferenz durch unseren langjährigen Vorsitzenden, Herrn Denning, wählten die anwesenden Delegierten Frau K. Reinicke einstimmig zur Versammlungsleiterin. Ihre erste Amtshandlung war die Feststellung der Beschlussfähigkeit und der ordnungs- sowie satzungsgemäßen Ladung der Delegierten zur Kreiskonferenz.

Nach den Beschlüssen zur Geschäfts-, Wahl- und Tagesordnung sowie der Wahl der Wahlkommission erfolgten die ausführlichen Berichte – der Bericht des Vorstandes vorgetragen vom Vorsitzenden Herrn Denning, der Geschäftsbericht vom Geschäftsführer Herrn Bregulla vorgetragen, der Finanz- und Revisionsbericht verlesen durch die Buchhalterin Frau Wolter. Im Anschluss wurde die Diskussionszeit eröffnet und mit einigen kleinen Beiträgen genutzt. Jetzt waren alle Voraussetzungen erfüllt, die eine Entlastung des Vorstandes ermöglichen. Dieser stimmten alle Delegierten einstimmig zu.

In Fortführung der Tagesordnung erfolgten die Abstimmungen über eine notwendige Satzungsneufassung und einen Zusatzbeschluss zur Satzungsneufassung. Beides erläuterte der Geschäftsführer im Vorfeld und anschließend beschlossen die Delegierten beide Vorlagen. Nun stand der Wahl des neuen Vorstandes nichts mehr im Wege. Im ersten Wahlgang wurde der alte und neue Vorsitzende, Christoph Denning gewählt. Im zweiten die Stellvertreter Michael Scherschel und Robert Paleschke. Im dritten Wahlgang wählten die Stimmberechtigten die Beisitzer Ilona Sanetra, Hilmar Witt und Jana Kirsch.

Der folgende Tagesordnungspunkt beinhaltete die Wahl der Revisionskommission und der Delegierten sowie Ersatzdelegierten zur Landeskonferenz. Die Revisionskommission mit der Bereitschaft von Marianne Sündermann und Elke Schönau wählten die Delegierten einstimmig. Als Delegierte bzw. Ersatzdelegierte zur Landeskonferenz kamen Herr Denning, Frau Sanetra und Herr Bregulla zur Wahl.

Für die Bereitschaft, ein Ehrenamt im AWO-Kreisverband auszuüben, richtete der Geschäftsführer herzliche Dankesworte an die betreffenden Mitglieder und überreichte als kleine Anerkennung Blumensträuße.

Zum Abschluss der Delegiertenkonferenz sprach der Vorsitzende des Kreisverbandes den Dank für bisher geleistete Arbeit und gute Wünsche für die folgenden Geschäftsjahre aus.